Münchwald » Ortsgemeinde » Grußwort des Bürgermeisters 

Grußwort des Bürgermeisters

Mit dieser kurzen Vorstellung unserer Ortsgemeinde möchte ich Sie herzlich in Münchwald begrüßen.

Das an der Südseite des Hunsrücks, unmittelbar an den Soonwald angrenzende Dorf Münchwald liegt in freier Lage auf einer Hochebene, etwa 400 m über NN.

Münchwald gehört der Verbandsgemeinde Rüdesheim/Nahe im Kreis Bad Kreuznach an.

Im Jahr 2000 konnte das Dorf seinen 300. Geburtstag feiern. Damit ist es eines der jüngsten Dörfer im Kreis Bad Kreuznach, doch reichen Siedlungsspuren und schriftliche Überlieferungen weiter zurück.

Um 1200 richtete das Kloster Eberbach im Rheingau in unserer Gegend einen Klosterhof, genannt Dadenborn, ein, der aber im 15. Jahrhundert wieder verlassen wurde. Weitere Informationen finden sie in unserer Chronik

Auf diese 1. Siedlungsperiode bezieht sich auch das Ortswappen von Münchwald, das einen Mönch mit einer Rodehacke zeigt.

Aus kleinstem Anfang mit nur 6 Familien in den Jahren 1700 und 1701 hat sich Münchwald bis heute zu einer modernen Wohngemeinde entwickelt. 
Während frühere Generationen überwiegend in bescheidenen Verhältnissen von der Landwirtschaft lebten, hat sich unser Dorf, vor allem seit den 1950er Jahren sehr verändert. Zunehmend siedelten sich zu dem schon länger ausgeübtem Töpferhandwerk andere Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe an.

Der Fremdenverkehr hatte schon vor dem 2.Weltkrieg eine Bedeutung. Mehrere Speiserestaurants, modern eingerichtete Ferienwohnungen, Privatpensionen und erholsame, schöne Wanderwege rund um unser Dorf und im nahen Soonwald laden die Erholungssuchenden zum Verweilen ein.
Die landschaftlich schöne Lage war vermutlich auch für viele Neubürger ein Grund, hier in Münchwald ihren Wohnsitz zu wählen.
So haben jetzt 312 ihren ersten und 28 weitere Einwohner ihren zweiten Wohnsitz hier.
Mit freundlichen Grüßen
Stephan Wagner
Ortsbürgermeister

E-Mail:buergermeister(at)muenchwald.de